Philharmonie 2014

Wie auch in den beiden Jahren zuvor machte sich der Eifelverein Eschweiler mit einer 35-köpfigen Gruppe unter der Leitung von Gunild Starosta, Querflötenlehrerin an der Musikschule Eschweiler, am Donnerstag, den 3. April 2014, wieder auf den Weg zum WDR Big Band Jugendkonzert in der Philharmonie Köln; dieses Jahr unter dem Motto „We've got Rhythm". Auch wenn es „Jugend-"Konzert heißt, bedeutet das noch lange nicht, dass nicht auch etwas ältere Leute dort herzlich willkommen sind. So war der älteste Teilnehmer, Lothar Kramer, schon 82 Jahre alt. Er ist jedes Jahr aufs Neue dabei. Trotzdem überragte natürlich die Anzahl an Jugendlichen im Konzertsaal.

 

Im Vordergrund dieses Konzerts stand, wie der Titel bereits vermuten lässt, der Rhythmus, der nicht nur ein einfacher Rhythmus blieb, sondern sehr vielseitig von dem Stargast dieses Abends, Bodek Janke (Schlagzeuger und Perkussionist), präsentiert wurde, unterstützt vom Arrangement der WDR Big Band Köln und vier reizenden Sängerinnen. Der Rhythmus wurde dem Publikum auf ganz unterschiedliche Art und Weise nahegelegt. Durch Freestyle-Improvisationen, Tanzeinlagen eines Stepptänzers, eine Breakdance-Gruppe und natürlich Bodek Janke selbst, der die Musik aus verschiedenen Kontinenten zu einem „interkulturellen Happening" verschmelzen ließ und es schaffte Faszination und Begeisterung in die Gesichter der Zuhörer/innen zu zaubern, was sich auch darin bemerkbar machte, dass die Vorstellung mit einer Zugabe und tosendem Applaus als Dank zu Ende ging. Das Foto zeigt einen Teil der Eschweiler Gruppe zusammen mit Bodek Janke - der Mann mit der Russenmütze.

 (Text: Sarah Starosta, Foto: Gunild Starosta)